Einfamilienhaus_Neubau_EpprechtArchitekten AG_Rothrist 2017

Farbkonzept für Fassade & Innenräume

Das Farbkonzept für die Aussenfassade nimmt die klare Gliederung zwischen dem öffentlichen Erdgeschoss und dem privaten Obergeschoss auf. Ein Putzabsatz und die unterschiedliche Farbgebung betonen die Struktur der Architektur. Die dunklere Farbe ist bewusst als Hauptfarbe eingesetzt und das gesamte Erdgeschoss zum hellen Sockel ausgebildet. Das Schwergewicht liegt im oberen dunkleren Teil und der Sockel wirkt dadurch leichter. Der dunkle Teil ist als gesamtes Volumen in dem warmen Graugrün gestrichen, inklusive dem Teil, der die Untersicht des gedeckten Sitzplatzes bildet. Diese Decke gibt Geborgenheit und bringt den erdigen Grünton der oberen Fassadenfarbe auch ins Erdgeschoss. Der helle Sockel bildet einen frischen Hintergrund für die Pflanzen des Gartens und die Möbel des gedeckten Sitzplatzes. Die mattschwarzen Fensterprofile und Storen schärfen die Farbstimmung und geben ihr Klarheit.

 

Das Sitzfenster im Wohnzimmer, die Treppe und der Parkettboden im ganzen Haus sind aus heller Eiche, die mit einem sanften Grau für die Wände harmoniert. Die Fensterrahmen innen, sowie Türen und Zargen sind weiss lackiert. Die Decken sind Glattputz und im gesamten Erdgeschoss weiss gestrichen. Der feinkörnige Innenputz ist aufgezogen und wirkt glatt aber dennoch belebt. Der Parkett ist ohne Sockel sauber bis an die Wand verlegt. Neben den grauen Wänden kommen auch die sorgfältig gearbeiteten weissen Blockfuttertüren klar zur Geltung.

Wie im Erdgeschoss sind alle Wände konsequent grau. Im Treppenhaus ist die Decke ebenfalls weiss gestrichen. Doch betritt man durch die weissen Türen die einzelnen Zimmer empfängt einem in jedem Raum eine andere Farbstimmung. Die farbigen Decken erzeugen Atmoshäre und Persönlichkeit.

Visualisierung möglicher Farbvarianten

Die fotorealistische Visualisierung von möglichen Fassaden- und Fensterfarben unterstüzt bei der Farb- und Konzeptentscheidung . Unterschiedliche Farbvarianten und ihre Wirkung können einfach und nachvollziehbar miteinander verglichen werden. Die Feinjustierung der definitiven Materialien und Farben vor Ort wird durch diese Vorarbeit massgeblich unterstützt.